Wir unterstützen Sie bei der Gewinnung von Fördergeldern

Hilfe von A wie Antragstellung bis Z wie Zuwendungsbescheid

Viele Unternehmen können Geld für die Durchführung von Entwicklungsvorhaben oder zur Unterstützung ihrer Investitionen als Zuschuss erhalten. Auch der Einsatz von Unternehmensberatern kann bei vielen Unternehmen gefördert werden.

pexels-photo-259251-1

Vielfältige Möglichkeiten  

Wir klären mit Ihnen, welche Förderungen möglich und sinnvoll sind

Viele Unternehmen können Zuschüsse beantragen, wenn sie in ihre Zukunft investieren. Insbesondere wenn neue Verfahren oder Produkte entwickelt werden, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Staat dies bezuschusst. Unter Umständen ist auch die Entwicklung von Dienstleistungen oder Geschäftsmodellen förderwürdig. Außerdem können ggf. auch Investitionen oder die Einstellung von Personal finanziell bezuschusst werden. Gründer, kleinere und mittelgroße Unternehmen können sich außerdem Beratungsleistungen fördern lassen.

  • In einem Gespräch klären wir Ihre Situation, Ihre Ziele und Vorhaben.
  • Wir prüfen, welche Formen der Förderung für Sie infrage kommen, und empfehlen Ihnen ein Vorgehen.
  • Wir erstellen Ihre Förderanträge und kümmern uns um die Abwicklung der Formalitäten.

Schöpfen Sie Ihre Möglichkeiten aus! Füllen Sie einfach das folgende Formular aus und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

 

 

Aktuelle und laufende Ausschreibungen

Förderung von FuE-Vorhaben, Innovationsförderung, Forschungsförderung

In folgenden Förderprogrammen können derzeit Anträge gestellt werden.

Food Systems and Climate (FOSC)

Gefördert werden sollen Verbundvorhaben mit Themenspektrum Ernährungssysteme und Klima. Dabei soll dem Klimawandel durch Projekte, die den systemischen Wandel und Transformation der Ernährungssysteme zum Ziel haben, begegnet werden. Im Detail soll entweder das Risiko von Ernährungssystemen und den daran beteiligten Wertschöpfungsketten bewertet, der Einsatz von innovativer Technologie zur Erhöhung der Widerstandsfähigkeit der Lebensmittel-Wertschöpfungsketten gefördert oder Ansätze zur Reduzierung der Lebensmittelverluste verfolgt werden.

Konsortien mit entsprechenden Ideen können Projektskizzen bis zum 19. Februar 2020 einreichen.

Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP)

In der ersten Ausschreibungsrunde werden digitale und datengetriebene Geschäftsmodelle gefördert. Antragsgegenstand sind Projekte, die auf Neuerungen im digitalen bzw. datengetriebenen Bereich zielen oder digitale bzw. datengetriebene Neuerungen für Innovationen nutzen und dank Informationstechnologie und/oder neuen Konzepten oder Verfahren zur Datennutzung erhebliche Vorteile gegenüber bestehenden Lösungen versprechen. Gefördert werden Einzelprojekte, Verbundprojekte und das Netzwerkmanagement. Das Antragsverfahren ist mehrstufig.

Antragsteller mit entsprechenden Ideen können Projektskizzen bis zum 28. Februar 2020 einreichen. 

Richtlinie zur Förderung transnationaler Forschungsprojekte zur Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnik in der Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion

Gefördert werden Verbundprojekte (internationale), die mehrere Teilnehmer entlang der Wertschöpfungskette berücksichtigen, einen interdisziplinären Charakter haben und darüber hinaus einen systemischen Charakter haben. Mögliche Themen sind z.B. innovative IKT-Plattformen und -Lösungen zur Verbesserung der Verwertbarkeit digitaler Daten aus der Agri-Food-Chain oder IoT-Applikationen. Das Verfahren ist mehrstufig.

Konsortien mit entsprechenden Ideen können Projektskizzen bis zum 3. März 2020 einreichen. 


Bayerisches Technologieförderungsprogramm plus (BayTP+)“

Im Rahmen des Bayerischen Technologieförderungsprogramms plus (BayTP+) können mittelständische Unternehmen mit Sitz in Bayern und Konsortien bayerischer Unternehmen die Förderung von FuE-Vorhaben beantragen und in besonderen Fällen auch die Förderung von Machbarkeitsstudien. Das Programm ist branchenoffen und zweistufig. Eine Antragstellung ist jederzeit möglich.

Das hessische Forschungsförderprogramm LOEWE

Im LOEWE-Programm des Landes Hessen können Unternehmen (KMU und Familienunternehmen) mit Sitz in Hessen gemeinsam mit einer Forschungseinrichtung eine Förderung beantragen, wenn sie ein Innovationsprojekt (FuE-Projekt) durchführen. Das LOEWE-Programm ist branchenoffen und bietet vielfältige Möglichkeiten für Projekte. Eine Antragstellung ist jederzeit möglich und das Antragsverfahren zweistufig.

Es gibt regelmäßig auch in anderen Bundesländern Innovationsförderprogramme. Gerne prüfen wir, ob es in Ihrem Bundesland eigene Programme gibt.

Das zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Im zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) können können Unternehmen die Durchführung von Machbarkeitsstudien sowie FuE-Projekte fördern lassen. Insbesondere ist auch die Förderung von von Kooperationsprojekten und Kooperationsnetzwerken möglich. Nach erfolgreicher Projektdurchführung können auch Maßnahmen zur Markteinführung gefördert werden. Gerne beraten wir Sie zu möglichen Konstellationen und unterstützen Sie bei der recht komplizierten Antragstellung.


Wir können leider keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der obigen Auflistung geben! Im Beratungsauftrag prüfen wir selbstverständlich umfangreich sämtliche aktuellen Möglichkeiten im Einzelfall. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch bei internationalen Förderanträgen sowie Anträgen bei privaten Trägern (z.B. Stiftungen) zur Verfügung.

BafA-Förderung

Förderung von Beratungsleistungen

Unter dem Namen „Förderung unternehmerischen Know-hows“ können vielfältige Beratungsleistungen bezuschusst werden. Förderungen können Unternehmen mit Sitz in Deutschland beantragen, die der europäischen Mittelstandsdefinition (KMU-Kriterium) entsprechen. Besonders attraktiv ist die Förderung für junge Unternehmen (nicht älter als 2 Jahre) und Unternehmen in Schwierigkeiten. Junge Unternehmen können in Abhängigkeit von ihrem Sitz einen maximalen Zuschuss zwischen 2.000 € und 3.200 € erhalten, Unternehmen in Schwierigkeiten bis 2.700 € und alle anderen Unternehmen zwischen 1.500 € und 2.400 €.

Investitionsförderung

Zuschüsse zu Investitionen in Ihre Zukunft

In vielen Regionen können Unternehmen die Förderung von Investitionen beantragen. Dabei kann es sich um Investitionen in Gebäude, Maschinen und Anlagen oder Infrastruktur handeln, sofern diese der Schaffung oder Sicherung von Arbeitsplätzen dienen.

Eine besondere Investitionsförderung ist das Förderprogramm INVEST. Damit erhalten private Investoren 20% der Investitionssumme in ein Startup als Erstattung zurück. Darüber hinaus erhält der Investor bei Veräußerung seiner Anteile einen Zuschuss in Höhe von 25% des Veräußerungsgewinnes.

 

 

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden über neue Förderprogramme