VALUEversitas Blog

Wertangebot schlägt Fakten oder die Rolle des Nutzenversprechens im Verbraucherdialog

3. Dezember 2018 13:40:09 MEZ / von Johannes Tschesche veröffentlicht in Value Proposition, Wertangebot, Nutzenversprechen, Tierwohl, Vermarktung

0 Kommentare

Es gibt nur wenige Diskussionen, die so hitzig und ideologisch geführt werden, wie die über artgerechte Tierhaltung sowie die Nutzung von chemischen Erzeugnissen in der Landwirtschaft und der verarbeitenden Lebensmittelproduktion. Seitens der produzierenden Unternehmen wird daher vieles unternommen, um ihre Verfahrensweisen darzulegen. Die Motive dafür sind unterschiedlich, können aber vereinfacht dahingehend zusammen gefasst werden, dass die Produzenten etwas für ihr Image sowie gegen Verunglimpfung und für das Produktmarketing tun möchten. Nicht jede Maßnahme erzielt aber die erwünschten Effekte. Wir möchten mit Hilfe von Beispielen darlegen, woran das liegen könnte und Hinweise darauf geben, wie man die erwünschten Effekte vielleicht doch erreicht. 

mehr...

Strategien implementieren – Teil 2 der VALUEversitas-Info-Serie

27. November 2018 09:54:34 MEZ / von Johannes Tschesche veröffentlicht in Unternehmensstrategie, Strategie, Strategieimplementierung

0 Kommentare

Eine Strategie hilft nur dann, wenn nach ihr gehandelt wird. Dazu muss das, was in der Strategie verankert ist, im Unternehmen umgesetzt werden. Was auf den ersten Blick als Banalität daher kommt, gestaltet sich in der Praxis aber oft schwierig. Nicht umsonst scheitern die meisten Strategien nicht an der Entwicklung, sondern an der Umsetzung. Doch wenn man von Anfang an die nötigen Weichen stellt, kann man dem Scheitern entgegenwirken. Wir möchten Ihnen die wichtigsten Herausforderungen aufzeigen.

mehr...

Spielend zu Kulturwandel und neuen Ideen

9. November 2018 09:47:00 MEZ / von Johannes Tschesche veröffentlicht in Innovation, Spiel, spielen, Unternehmenskultur

0 Kommentare

Bereits als Babies spielen wir Menschen uns ins Leben. Bis zum Eintritt in die Schule ist das Spielen unsere Hauptbeschäftigung und verliert dann mit dem Einsetzen der Pubertät oftmals an Bedeutung. Dabei dient das Spielen der Entwicklung der Persönlichkeit, dem Lernen von Verhaltensweisen und dem Erwerb von Kompetenzen. Letztlich werden dadurch teils sehr komplexe Gebiete erschlossen. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass Spiele mächtige Werkzeuge bei der Entwicklung von Innovationen und dem Herbeiführen von Veränderungen sind. Und das funktioniert natürlich auch entlang der Lebensmittel-Wertschöpfungskette. Einige dieser Spiele möchten wir nun vorstellen.

mehr...

Vision und Strategie – Teil 1 der VALUEversitas-Info-Serie

26. Oktober 2018 06:53:00 MESZ / von Johannes Tschesche veröffentlicht in Vision, Strategie, Leitbild, Strategische Ziele, Mission, Unternehmensstrategie, Werte

0 Kommentare

Der Begriff Strategie wird im Geschäftsumfeld inflationär gebraucht. Doch fragt man nach der Bedeutung, was eine Strategie eigentlich ist, erhält man häufig keine brauchbare Antwort. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass viele Unternehmen, insbesondere kleinere Unternehmen und Familienbetriebe, keine bestimmte Strategie verfolgen oder eine Strategie existiert, diese sich aber nicht im tatsächlichen Geschäftsbetrieb widerspiegelt.

In der Beratungspraxis zeigt sich regelmäßig noch ein weiterer Sachverhalt. Und zwar werden operative Probleme vorgefunden, deren Ursachen in einer fehlenden Strategie liegen. Deshalb möchten wir die Bedeutung der strategischen Ausrichtung des Unternehmens praktisch und greifbar aufzeigen. Dazu möchten wir zunächst die Begriffe Vision, Mission, Leitbild und Strategie sowie deren Bedeutung erläutern.

mehr...

Plattform- und Protokollökonomie: Aufkommende und zukünftige Formen der Vermarktung

24. September 2018 13:49:09 MESZ / von Johannes Tschesche veröffentlicht in Smart Contract, Blockchain, Blockchain-Technologie, letzte Meile, Plattform

0 Kommentare

Derzeit stellt der Onlinehandel mit Lebensmitteln ein medial heiß diskutiertes Thema dar. Immer wieder wird der Händler Amazon mit seinem Angebot Amazon Fresh als Treiber für den Onlinehandel mit Lebensmitteln aufgeführt. Auch Startups, wie beispielsweise Picnic, werden häufig als mögliche Konkurrenten des stationären Lebensmitteleinzelhandels genannt. Diese Darstellungen haben sicherlich ihre Berechtigungen. Den meisten Angeboten ist gemein, dass sie die klassischen Wertschöpfungsketten nicht infrage stellen. Doch genau das sollten etablierte Händler tun. Denn durch neue Technologien werden zunehmend direktere Handelsbeziehungen zwischen Produzenten und Verbrauchern entstehen. Und diese sind unter bestimmten Umständen für beide Seiten äußerst attraktiv.

mehr...

Der Klimawandel und die Landwirtschaft - Nährboden für Innovationen

7. August 2018 22:07:18 MESZ / von VALUEversitas veröffentlicht in Landwirtschaft, Klimawandel, Innovation

0 Kommentare

Der Klimawandel ist ein weltweites Problem, welches seit vielen Jahren bekannt ist. Auch die Ursachen sind im Wesentlichen bekannt. Die Landwirtschaft nimmt dabei eine ganz besondere Rolle ein. So werden durch Ernteausfälle, z.B. infolge von Hagel und Starkregen oder langanhaltenden Hitzewellen, finanzielle Schäden verursacht. Die problematischen Wetterphänomene sind Folgen des Klimawandels. Gleichzeitig werden durch die landwirtschaftliche Produktion enorme Mengen Treibhausgase verursacht, die den Klimawandel vorantreiben. Es ist also offensichtlich, dass die Landwirtschaft einerseits besonders von den klimatischen Veränderungen betroffen ist, andererseits aber auch den Klimawandel in einem relevanten Maß beeinflusst.

mehr...

Ideen für die letzten Meile

2. Juli 2018 08:32:00 MESZ / von VALUEversitas veröffentlicht in Onlinehandel, letzte Meile

0 Kommentare

Wenn es darum geht, Lebensmittel geliefert zu bekommen, ist und bleibt die eigentliche Lieferung zum Endkunden eine große Herausforderung. Das gilt insbesondere für Convenience- und Frischeprodukte. Generell gilt die abschließende Auslieferung als das teuerste und ineffizienteste Glied in der Lieferkette. Das Zukunftsinstitut spricht sogar von der größten Schwäche des E-Commerce. Die Fachwelt spricht bei dieser Fragestellung auch von der letzten Meile und damit von Lösungen für die letzten Meile. Daher ist es nicht verwunderlich, dass diese Fragestellung sowohl auf Konferenzen als auch von Unternehmensberatungen prominent bearbeitet werden. Denn derjenige, der eine vom Kunden akzeptierte und gleichzeitig wirtschaftliche Lösung bietet, wird allen anderen Wettbewerbern im wahrsten Sinne des Wortes meilenweit voraus sein. Belege für die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema finden sich anhand von Sessions auf Konferenzen (z.B. LZ Open) oder anhand von Studien renommierter Unternehmensberatungen (z.B. Aufbruch auf der letzten Meile von pwc). 

mehr...

Smart Contracts entlang der Wertschöpfungskette der Lebensmittel

11. Juni 2018 13:33:44 MESZ / von VALUEversitas veröffentlicht in Blockchain-Technologie, Blockchain, Smart Contract, Digitalisierung, Lebensmittel

0 Kommentare

Wenn die Rede von Anwendungen der Blockchain-Technologie ist, kommt man ganz schnell auf Smart Contracts. Doch was heißt das eigentlich, wie funktionieren sie und wer kann sie wofür anwenden? Und was bringt ein Smart Contract einem Landwirt, einem verarbeitenden Produzenten, einem Agrar- oder Lebensmittelhändler und welche Möglichkeiten bieten sich im Lebensmittelhandwerk? Einfach gesagt eine ganze Menge. Doch zunächst muss man verstehen, um was es sich bei einem Smart Contract eigentlich handelt. 

mehr...

Was ist eigentlich eine Innovation?

22. Mai 2018 12:27:57 MESZ / von VALUEversitas veröffentlicht in Innovation

0 Kommentare

Die Begriffe Innovation und innovativ werden an vielen Stellen verwendet. In vielen Fällen bezeichnen sich Unternehmen als innovativ oder werben mit innovativen Produkten oder Technologien. Und auch die Politik verwendet den Begriff gerne und bietet diverse Förderprogramme, die Innovationen finanziell fördern. Doch was heißt das eigentlich?

mehr...

Der Agrarhandel im Wandel

10. Mai 2018 12:26:31 MESZ / von VALUEversitas veröffentlicht in Agrarhandel, Weizen, Digitalisierung

0 Kommentare

"Wir haben den Knall gehört, man muss etwas tun in der Digitalisierung. Aber der Weizen wächst weiter auf dem Acker und nicht in der Cloud." Mit diesem Satz schloss Herr Kempkes von der RWZ eG am Ende einer Podiumsdiskussion, die im Rahmen der Farm & Food 4.0 im Januar dieses Jahres unter der Überschrift "Handel im Wandel" Digitalisierung des Handelsprozesses im Agrarbereich stattfand. An der Podiumsdiskussion nahmen die Köpfe der führenden Agrarhändler Deutschlands sowie ein Vertreter von Amazon teil. Die Diskussionsrunde selbst beinhaltete ein buntes Potpourri bekannter Problemstellungen im Zusammenhang mit der Digitalisierung. Diese waren weitgehend so allgemein, dass man das gesagte auch auf einer Konferenz zum Thema Tiefbau oder einer Podiumsdiskussion zur Digitalisierung einer Großbank hätte platzieren können. Der Inhalt lässt sich wie folgt zusammenfassen: Wir haben erkannt, dass wir etwas tun müssen, versuchen das auch, wissen aber eigentlich nicht so richtig, was wir überhaupt tun müssen - vieles wollen wir aber auch einfach nicht ändern. Herr Kempkes zementierte mit seiner Aussage diese Haltung - jedenfalls scheinbar.

mehr...

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Lists by Topic

see all

Kategorien

Letzte Beiträge